Wo soll ich anfangen?

Beim Aufräumen der Wohnung steht man oft vor einer scheinbar unmöglich zu bewältigenden Aufgabe und fragt sich: Wo soll ich überhaupt anfangen?!
Doch keine Sorge, denn wir haben den ultimativen Plan, wie Sie Ihre Wohnung effektiv und schnell aufräumen und dabei sogar Spaß haben!
Alle Messies und Sammler finden am Ende der Seite noch einige Tipps dazu, wie sie die Wohnung auch langfristig aufgeräumt halten können.

Wo Sie nun anfangen sollen? Wenn Sie ein Aufräummuffel sind, wählen Sie als erstes am besten den Raum mit dem kleinsten Aufräumaufwand. Denn ein Triumph schon nach kurzer Zeit motiviert, bei einer scheinbar endlosen Aufräumaktion im Chaoszimmer verlieren Sie hingegen schnell den Spaß und geben womöglich auf. Ansonsten halten Sie sich an unseren Aufräumplan.

Wohnung aufräumen

Der Plan zum Aufräumen

Ein Tipp vorab: Schreiben Sie Ihren Plan auf, so können Sie ihn immer wieder durchgehen, bearbeiten und erledigte Aufgaben streichen oder abhaken. Das gibt Ihnen beim Aufräumen ein gutes Gefühl und Sie behalten den Überblick.

Der erste Schritt für den Aufräum-Plan ist es, sich ein Ziel zu setzen.
Fragen Sie sich, was Sie erreichen wollen. Nur dann können Sie schnell und effektiv aufräumen und ausmisten. Auch Zwischenziele können hilfreich sein. Ein paar Ideen zu möglichen Zielen haben wir bereits für Sie vorbereitet.

Ziel formulieren

Im zweiten Schritt legen Sie eine Reihenfolge fest: Soll zuerst die Küche oder das Wohnzimmer aufgeräumt werden? Brauchen Sie Platz im Keller für alles, was aussortiert, aber nicht entsorgt werden soll – dann beginnen Sie hier. Am besten ist es, sich auch hier eine Extra-Liste zu schreiben und Ihren Fortschritt zu dokumentieren. Diese Visualisierung ist eine Hilfe, denn sie zeigt uns, wie viel wir schon geschafft haben.

Reihenfolge festlegen