Wohnzimmer im Kolonialstil

//Wohnzimmer im Kolonialstil
Wohnzimmer im Kolonialstil 2017-09-05T10:40:35+00:00

Farben, Muster, Materialien

Die Vielfalt des Kolonialstils belebt das Wohnzimmer

Mit Möbeln im Kolonialstil gehen wir in die Zeit der großen Entdecker zurück: Marco Polo, Christoph Kolumbus, Alexander von Humboldt und Vasco da Gama sind die Namen der berühmtesten Seefahrer, Forscher und Entdecker, die sich ab dem 15. Jahrhundert aufmachten, die Welt zu erkunden. Sie brachten uns die Schätze der neuen Welt – aus Amerika, Indien, Afrika und Südamerika. Bis heute erfreuen wir uns am Stilmix aus Farben, Mustern, Materialien und Exoten der Tier- und Pflanzenwelt und nutzen ihn, um unser Wohnzimmer im Kolonialstil zu gestalten. Für diese einzigartige Einrichtung haben wir von Furnerama einige Wohnideen für Sie zusammengestellt.

Wohnzimmer im Kolonialstil

Der Kolonialstil auf einen Blick:

  • natürliche Materialien

  • herrschaftlich

  • Einfluss unterschiedlicher Kulturen

  • exotische Einzelstücke

Polstermöbel: Recamière und Sofa im Kolonialstil

Einige von Ihnen werden sich vielleicht stirnrunzelnd fragen: Was ist eine Recamière? Wir beantworten diese Frage gern: Bei der Recamière, auch Chaiselongue genannt, handelt sich um ein Sofa im Kolonialstil, das nur auf einer Seite mit einer Sofalehne bestückt ist und sich besonders gut eignet, um bequem auf ihr zu liegen. Sie können sich vorstellen, wie die Entdecker der neuen Welt sich gemütlich auf ihr niederließen, um ihre Karten zu studieren. Die Recamière integriert sich wunderbar in jede Wohnlandschaft mit einer weiteren Couch oder einem Sessel. Ein kolonialer Wohnzimmertisch darf natürlich auch nicht fehlen.

Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*

Schrank und Kommode im Kolonialstil

Ein Wohnzimmer im Kolonialstil sollte große, rustikale Möbel ausstellen. Da diese meist aus dunklem Holz sind, nehmen sie optisch viel Raum ein. Wichtig ist also, darauf zu achten, nicht zu viele Möbel ins koloniale Wohnzimmer zu stellen, da es sonst schnell klein und düster wirkt. Für Wohnzimmerschränke und Kommoden heißt das: Ein bis zwei Lieblingsstücke aussuchen und perfekt inszenieren, mit Dekoration und den richtigen, möglichst hellen Farben im Hintergrund. Ein großes Bücherregal im Kolonialstil füllt zum Beispiel den Raum, bietet aber auch Platz für Deko.

Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*

Kolonialmöbel aus Afrika:
Orientalische und afrikanische Möbel

Große Teile West- und Nordafrikas zählten im 19. Jahrhundert zu den Kolonialstaaten Frankreichs. Aus dem Maghreb brachten die Kolonialherren orientalische Möbel mit, hier als Hocker im Kolonialstil. Aus Westafrika importierte man kunstvoll geschnitzte Figuren, die wir noch heute als Dekoration an Lampen, Tischen und Schränken bewundern können.

Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*

Indische Möbel im Kolonialstil:
Opiumtisch und andere Massivholzmöbel

Indische Möbel gehören natürlich genauso zum Kolonialstil wie afrikanische oder die Möbelstücke der europäischen Renaissance. Der Opiumtisch ist ein Klassiker unter den Kolonialmöbeln, ebenso Schränke und Kommoden aus Massivholz mit kunstvollen, teilweise bunten Schnitzereien.

Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*

Dekoration und weitere Einrichtungsideen

Auch im kolonialen Wohnzimmer darf die Dekoration nicht fehlen. Kombinieren Sie unsere Einrichtungsideen zu Möbeln mit diesen Accessoires, die garantiert das Ambiente der Kolonialzeit transportieren. Da die Möbel im Kolonialstil meist eher dunkel sind, empfehlen wir, bei der Dekoration zu hellen und frischen Farbtönen zu greifen – genau wie bei der Wandfarbe. Typisch für den Kolonialstil sind zum Beispiel Orchideen. Sie bringen Frische auf Fensterbank, Sideboard und Wandregal.

Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*

Die passende Wandfarbe

Die Farbgestaltung im Wohnzimmer ist im Kolonialstil klar: Helle und dunkle Töne wechseln sich ab. Wenn Sie sich für große, schwere Massivholzmöbel entschieden haben, sollten Sie demnach bei der Wandfarbe lieber zu etwas helleren, dezenteren Tönen greifen. Haben Sie überwiegend helle oder weiße Wohnzimmermöbel gewählt und nur ein Element in dunklem Holz, so können Sie bei der Wandfarbe in Richtung Sand, Hellbraun oder Taupe gehen. Mithilfe eines Farbfächers finden Sie zu den richtigen Nuancen.

Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*

Geheimtipp: Schreibtisch im Kolonialstil

Exklusiv für Sie haben wir uns für den Schluss noch einen Geheimtipp aufgehoben! Im Wohnzimmer fungiert der Schreibtisch im Kolonialstil nicht nur als Arbeitsplatz, sondern auch als Accessoire. Dieser besondere, schön gearbeitete Tisch ist ein Blickfang fürs Wohnzimmer und kann durch kleine Extras aus der Kategorie Dekoration zusätzlich optisch hervorgehoben werden. Stellen Sie keinen Stuhl davor – das nimmt nur den Fokus von diesem außergewöhnlich schönen Möbelstück…

Ausgewähltes Produkt aus dem Amazon-Partnerprogramm*
Zurück ins Wohnzimmer »